Social Media in Bildungsprozesse integrieren

Praxishilfe Materialien

Basic information

Offered by

Profile picture of Tamara Voigt Tamara Voigt
### Beschreibung Die Nutzung sozialer Medien hat sich innerhalb der letzten Jahre im Alltag vieler Menschen etabliert. Das lässt sich unter anderem an der kontinuierlich steigenden Nutzerzahl ablesen, die in Deutschland im Jahr 2018 bei 42,8 Millionen Menschen und damit bei knapp 52% der Gesamtbevölkerung lag.2 Diese beschäftigen sich am Tag im Schnitt etwa 79 Minuten mit sozialen Medienkanälen.3 Dabei findet die Nutzung meistens nicht am Stück, sondern in kleineren, über den Tag verteilten Intervallen statt. Soziale Netzwerke schaffen es also, ihre Anwender\*innen zu einer kontinuierlichen, dauerhaften Nutzung zu motivieren und deren ständige Aufmerksamkeit zu erlangen. Das darin geborgene Potential, Kund\*innen über Social Media auf sich aufmerksam zu machen, haben bereits viele Unternehmen erkannt. Diesen Effekt können auch Bildungseinrichtungen nutzen, worauf im Abschnitt Social Media für Bildungsunternehmen verwiesen wird. Aber nicht nur die Bewerbung von Konsumgegenständen und Dienstleistungen kann durch Soziale Medien profitieren. Immer mehr stellt sich auch die Frage, inwiefern sie im Bildungskontext eingesetzt werden können. Für diesen wird Social Media insbesondere durch die Möglichkeit der Vernetzung, des schnellen Informationsflusses und der Kollaboration interessant. Wie diese ausgeschöpft werden können, wird in dieser Handreichung anhand von Beispielen für die Integration in den Unterricht beschrieben. Dabei steht eine Beschreibung möglicher Aufgaben unter Einbeziehung verschiedener Tools im Vordergrund. Für jede Methode wird außerdem festgestellt, welche Wissensstufe entsprechend der Bloom’s Taxonomie damit erreicht werden kann. ### Dateianhänge #### [Social Media in Bildungsprozessen.pdf](file-guid:0c04b664-3291-4f4f-8014-e75a093ebe0c)